C-Jugend Abschlussbericht 2013/2014

C-Jugend Abschlussbericht 2013/2014

Die C-Jugend Spielrunde 2013/2014 endete nun mit einem Endrundenturnier in Gronau zu dem alle sieben Mannschaften des Bezirks Nordwestfalen gekommen waren. Leider fehlten dem VfL gleich mehrer Spieler urlaubsbedingt, darunter Jan und Tobi Gerigk die zu den wichtigen Stützen der Mannschaften zählen. Auch auf die Mantel-Zwillinge, die bei den vier Vorrundenturnieren, das ein oder andere Tor erzielen konnten musste Trainer Wiechers krankheitsbedingt verzichten. Als dritte der Gruppe Süd, durch einen Sieg gegen den SV 13 und Niederlagen gegen Bocholt und Vreden, traf der VFL Gladbeck Nachwuchs im Viertelfinale auf den Zweitplatzierten der Nordgruppe, den SV Olympia Borghorst.

Im ersten Spiel musste Cengizhan Cilenk noch eine Sperre vom letzten Turnier absitzen, so dass der VfL nur mit sieben Spielern gegen das in Bestbesetzung angetretene Team aus dem Münsterland ins Wasser steigen konnte, also ohne Auswechselbank. Unter den 7 Spielern war dann auch gleich eine Neuling. Lucien Schwandt musste in seinem ersten Wasserballspiel gleich durch spielen. Die erste Unachtsamkeit in der VfL Hintermannschaft wurde direkt mit dem 0:1 bestraft. Doch die jungen VfLer kämpften weiter. Sie verteidigten gut und spielten sich auch viele Chancen heraus. Leider konnten sie diese nicht verwandeln. Als dann zum Ende des dritten Viertels dass 0:2 fiel, war es um die VfLer geschehen. Es war einfach nicht mehr genug Kraft da. Etwas enttäuscht zeigte sich Trainer Wiechers: „in Bestbesetzung hätten wir hier vermutlich gewonnen, aber die sieben die im Wasser waren haben alles gegeben“. Durch die Niederlage ging es für die Wasserballer des VfL Gladbeck in der Runde um Plätze 5-7 weiter und hier traf man auf den Lokalrivalen SV 13, den man in den Vorrundenspielen immer deutlich in die Schranken gewiesen hatte. Cengizhan Celink, der nach seiner Sperre endlich ins Wasser durfte erzielte auch direkt zwei Treffer und so ging es mit einer 2:0 Führung in die erste Viertelpause. Im zweiten und dritten Viertel vergaben die VfLer viele hochkarätige Chancen und kassierten das 2:1. Die 3:1 Führung gelang mit dem Schlusspfiff wurde jedoch vom Schiedsrichter nicht gegeben, da dieser den Schlusspfiff zu Verwunderung vieler vor dem Torschuss gehört hatte. In letzten Viertel kam es dann wie es kommen musste. Sekunden vor dem Schlusspfiff gelingt dem SV 13 dann noch das 2:2 und somit der Einzug ins 5 Meter werfen. Luca Priester verwandelte den ersten 5 Meter für den VfL sicher und gleich der erste SV 13-Werfer scheiterte am gut aufgelegten VfL Keeper Joel Loy-Gomes.

Andreas Bacanin erhöhte auf 4:2 und auch den zweiten 5 Meter des SV 13 konnte Joel parieren. Nico Berke traf nur den Pfosten und auch der dritte SV 13 Schütze konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Cengizhan Celik hatte somit die Chance den Sack zu zumachen, doch diesmal parierte der Torhüter des SV 13. Und so musste Joel mit seiner dritten Parade dafür sorgen das der VfL ins Spiel um Platz 5 einzog.

Hier wartete das Team des SC Coesfeld. Die VfLer gerieten früh in Rückstand doch durch zwei Tore von Luca Priester und einem Tor von Cengizhan Celink ging man mit einer 3:1 Führung in die erste Viertelpause. Diesmal spielen die Vfler konzentriert weiter und fuhren einen ungefährdeten 9:3 Sieg ein.

Sieger des Turniers und damit Bezirksmeister wurde der TV Vreden, nachdem er sich im Halbfinale gegen den WSV Bocholt mit 5:4 durchgesetzt hatte. 10:0 besiegte Gronau im Finale den SV Gronau und der TV Vreden gewann 15:2 gegen Borghorst im Spiel um Platz 3, was eindeutig beweist wie stark die beiden Teams sind gegen die der VfL bei den Vorrundenturnieren immer den Kürzeren zog. „Schade das der Modus es nicht zugelassen hat, gegen Gronau zu spielen und dass gegen Borghorst so viele Leistungsträger fehlten. Vielleicht wäre mit einem anderen Modus und glücklicherer Terminierung sogar Platz 3 drin gewesen,“ so Wiechers der mit der VfL C-Jugend in diesem Jahr fünf Mal gegen den SV 13 und jeweils 4 Mal gegen Bocholt und Vreden angetreten war.“ Wir sind jedoch stolz auf das gesamte Team. Die Spieler haben sich gut entwickelt und jede Minute gekämpft. Einzelspieler herauszuheben wäre nicht fair. Gerade beim Meisterschaftsturnier hat man gesehen, dass auch die zweite Reihe wichtig ist und kämpfen kann bis zum umfallen. Leider wird nächste Saison die Spielerdecke dünner, da 5 Spieler (Jg. 99) in der C-Jugend nicht mehr spielberechtigt sind. Der VfL hofft daher noch den einen oder anderen Jugendlichen Geburtsjahrgang 2000 und jünger für den Wasserballsport zu begeistern um auch im kommenden Jahr wieder erfolgreich an der Meisterschaft teilzunehmen.

10491235_808610462492104_3827235692354934532_n (2)

IMG_1682 (2)

Es spielten und trafen: Joel Loy-Gomes, Nico Berke (1), Anton Pedasch (1), Lucien Schwandt, Andreas Bacanin (2), Luca Preister (3), Cengizha Celink (6), Alpertunga Alap

Quelle:  |  Text: Christoph Wiechers, Torsten Gerlang  |  Foto: privat

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.