Das Beste kommt zum Schluss

Das Beste kommt zum Schluss

Nach einer schwachen Saison finden die Wasserballer vom VFL Gladbeck doch noch ihre Kraft zurück und gewinnen das zweite Spiel in Folge.

Es lässt sich schwer erklären, warum die Wasserballmannschaft vom VFL Gladbeck 1 nicht in der oberen Hälfte der Tabelle zu finden ist. Vor allem dann, wenn man das Spiel am vergangenen Montag gegen WSG Oberhausen 3 gesehen hat. Schon in der Vorwoche war Gladbeck mit einem soliden Sieg gegen PSV Duisburg II erfolgreich. Es scheint, als wären die VFLer endlich aufgewacht – wenn auch, mit Blick auf die Tabelle, zu spät.

Seit einigen Wochen sind die Gladbecker wie ausgewechselt. Nicht zuletzt auch weil Stefan Grewer nach langer Verletzungspause wieder mit von der Partie ist. Aber ein Mann alleine hätte diesen Sieg nicht vermocht: Was das Team aus Gladbeck am Montag zeigte, war spannender Wasserball, mit gekonnten Spielzügen, cleveren Ideen und wirklich guter Abwehrarbeit. Nicht zuletzt bewies Jens Miedlich, dass er im Tor alles im Griff hatte. Nicht eine Sekunde lang haben die Gladbecker echte Schwächen offenbart und den Gegner das ganze Spiel über auf Abstand gehalten. Die Führung haben Sie dabei zu keinem Zeitpunkt abgegeben. Gleichstand gab es nur für 20 Sekunden, bevor das erste Tor durch Simeon Vollmar gefallen war.

Da machte auch den Zuschauern das Zusehen Spaß, wenn um jeden Ball gekämpft wurde und nicht gleich der Abschluss auf das gegnerische Tor versucht wurde. An diesem Montag waren tolle Tore dabei, die aus jeder Lage und in ganz vielen Varianten verwandelt wurden. Das war nur möglich, weil die Gladbecker zusammen gespielt haben, weil die sonst übliche Hektik beiseite gelegt wurde und weil die Provokationen des Gegners dieses Mal ins Leere gelaufen sind. Am Ende ging die Partie 9:7 für Gladbeck aus. Schade nur, dass es hier nur noch um Tabellenkosmetik ging, denn bei den beiden letzen Spielen wird es der VFL nicht mehr schaffen, sich von den unteren Tabellenplätzen zu lösen. Statt dessen hofft Gladbeck auf die kommende Turniersaison, bei der wie im letzen Jahr wieder internationale Siege gefeiert werden sollen. Mit der bei den letzten Spielen gezeigten Spielstärke ist das jedenfalls durchaus möglich.

jgrewer2

Für Gladbeck spielten:
Jens Miedlich(Tor), Torsten Gerlang, Stefan Grewer, Johannes Grewer, Paul Mecking, Jan Fuhs, Simeon Vollmar, Christian Pledl, Christoph Littmann, Thomas van Elten

Quelle:  |  Text: Torsten Gerlang  |  Foto: privat

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.