VfL Gladbeck – SV Gronau 12:8 (3:4, 3:1,2:1, 4:2)

VfL Gladbeck – SV Gronau 12:8 (3:4, 3:1,2:1, 4:2)

Die Wasserballer des VfL siegten nun auch in der Nordwestfalenliga. Genau eine Woche nach dem Auftaktsieg in die Ruhrgebietsliga gegen den SSV Sterkrade II glückte nun im zweiten Spiel auch der erste Sieg im eigenen Bezirk. Jedoch ging auch im vierten Anlauf das erste Viertel verloren. Spieltrainer Mackiewicz hatte vor Beginn des Spiels einen ruhigen und konzentrierten Start gefordert, um nicht wieder einem Rückstand hinterher zu schwimmen, doch die Gäste gingen nach wenigen Sekunden bereits in Führung. Die Gladbecker taten sich schwer die Gästeführung auszugleichen. Es gelang Manuel Mackiewicz Mitte des zweiten Viertels. Er versenkte den Nachschuss seines Fünf- Meter Strafwurfes, der vom Pfosten zurücksprang. Kurze Zeit später gelang Stefan Grewer die erste Führung, doch der Gastgeber vergab gute Chancen um sich frühzeitig deutlich abzusetzen und so gelang sechs Minuten vor dem Schlusspfiff dem Gastgeber noch einmal der 8:9 Anschlusstreffer. Doch die VfLer waren in der Schlussphase einfach routinierter und ließen in den Schlussminuten nicht mehr viele Gronauer Chancen zu. Ihre eigenen verwerten sie und sicherten sich so die ersten 2 Punkte in der Nordwestfalenliga.

Es spielten: Wiechers, D. Pledl(1), Hähnel, S. Grewer(5),J. Grewer (2), P. Mecking, Fuhs, Mackiewicz (4), Czerlinsky, Ch. Pledl,  Littmann, Schmidt

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.