VFL Wasserballer rüsten sich für die neue Saison

VFL Wasserballer rüsten sich für die neue Saison

Kurz vor Saisonbeginn laufen beim VFL die Vorbereitungen auf Hochtouren. Jugendwart Christoph Wiechers stellt die Weichen für den Nachwuchs und Wasserballwart Jens Miedlich freut sich über einen vollen Kader.

Zugegeben, die letzte Saison lief für die Wasserballmannschaften vom VFL Gladbeck nicht gut. Verletzungen und Personalnot machten es der Mannschaft schwer und so blieben nur ein paar wenige Siege auf dem Konto übrig.

Das könnte sich diese Saison wieder ändern, wenn man Wasserballwart Jens Miedlich fragt. „Alle Spieler sind wieder gesund, die Trainingsvorbereitungen sind gut verlaufen und mit ein paar neuen Spielern im Gepäck freuen wir uns auf den Neustart.“ Tatsächlich bedeutet vor allem die Rückkehr von Spielertrainer Manuel Mackiewicz für das Team einen deutlichen Schritt nach vorne. Schon die Genesung von Stefan Grewer zum Ende der letzten Saison hatte das Spielgeschehen beim VFL positiv verändert.

„Inzwischen haben wir eine sehr erfolgreiche Turniersaison hinter uns, bei der wir im Ausland sehr gut abgeschnitten haben. Wir werden diese Energie mit in die Liga nehmen.“ so Miedlich weiter. Dass beim VFL gerade so einiges richtig läuft zeigt auch die Zuwanderung einiger neuer Spieler. So haben sich nicht nur alte Wasserball-Veteranen wieder zurückgemeldet, sondern auch ein paar ganz neue Spieler den Gladbeckern angeschlossen. Dies ist Grund genug, auch in dieser Saison wieder zwei Mannschaften an den Start zu bringen. Für eine der Mannschaften soll es richtig nach vorne gehen, bei der zweiten werden vor allem die aufstrebenden Jugendspieler Luca Preister, Anton Pedasch und Jan Gerigk ihre Chance bekommen, unterstützt von einigen erfahrenen Spielern. Der Erfolg beim Nachwuchs ist dabei den Jugendtrainern Christoph Wiechers und Christian Berendes zu verdanken, die von Sven Stenzel unterstützt werden. „Da wir oft zu dritt sind, können wir uns um Jungs kümmern, die mit Wasserball beginnen wollen“, verrät Wiechers. Um eine solide Jugendmannschaft aufzustellen, kooperiert der VFL wie auch schon in den vergangenen zwei Jahren mit den Jungen und Mädchen vom WSF Mülheim. Ein Saisonziel neben „viel Lernen“ möchte das Trainerteam nicht ausgeben, da es für viele VFL Kinder die erste C-Jugendsaison ist und die Konkurrenten einen viel höheren Altersdurchschnitt haben.

Es ist sehr ungewöhnlich, dass eine Stadt mit gleich drei Wasserballteams plus Jugend in die Wettkämpfe gehen kann. Das zeigt, wie wichtig und beliebt dieser Sport in Gladbeck mittlerweile geworden ist. Am spannendsten werden dieses Jahr sicherlich die Derbyspiele gegen die Herrenmannschaft vom SV Gladbeck 13, die das erste mal seit vielen Jahren wieder mit dem VFL gemeinsam in der Bezirksliga spielen müssen. Es wird eine echte Herausforderung für den VFL, doch werden sie sich sicherlich nicht kampflos geschlagen geben. Den Zuschauern wird jedenfalls einiges geboten.

Wer sich die Spiele ab dem 10. November und insbesondere die Derbys in der Traglufthalle an der Schützenstraße ansehen will oder sogar beim Training mitmachen möchte, kann einfach vorbei kommen.

Jugend

Quelle:  |  Text: Torsten Gerlang  |  Foto: privat

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.