Herren verlieren letztes Saisonspiel in letzter Sekunde

Herren verlieren letztes Saisonspiel in letzter Sekunde

Duisburger SSC – VfL Gladbeck 13:12 (3:3, 3:0, 2,4, 5:5)

Die Saison mit drei Siegen in Folge abzuschließen war den Wasserballern des VfL Gladbeck nicht vergönnt. Auch wenn wieder einige Stammkräfte wie bereits einen Tag zuvor gegen Oberhausen fehlten, so war es doch eher Pech und Unvermögen, dass die Gladbecker auf die Verliererstraße brachten. Zahlreiche Distanzwürfe landeten an Latte oder Pfosten und aus sieben Überzahlsituationen landete der VfL gerade einmal zwei Treffer. Die in Bestbesetzung angetretenen Duisburger SSC ging direkt mit 1:0 Führung und erhöhten nach dem 1:1 Ausgleichstreffer sogar auf 3:1. Doch kurz vor der ersten Viertelpause erzielte der VfL erneut den Ausgleichstreffer. Es sollte der letzte  bis zum 12:12 dreißig Sekunden vor Spielende gewesen sein. Denn der VfL vergab zu viele Chancen und blieb im zweiten Viertel ohne Torerfolg. Bis zum 8:5 hielt die drei Tore Führung doch dann gelang dem VfL zum Ende des dritten Viertels nicht der Anschluss zum 7:8. Doch im letzten Viertel leitete der VfL nicht die Wende ein, sondern ließ den DSSC wieder auf drei Tore davon Schwimmen. Der drei Tore Vorsprung hielt bis drei Minuten vor Ende der Partie. Nachlässigkeiten der Duisburger führten dazu, dass plötzlich 30 Sekunden vor Schluss der 12:12 Ausgleich fiel. Doch die wiederholte Aufholjagd wurde nicht belohnt. 5 Sekunden vor dem Abfiff gelang den Duisburgern das 13:12.

Es spielten und trafen: Christoph Wiechers, Torsten Gerlang, Johannes Grewer(1), Jan Fuhs (2). Manuel Mackiewicz (4), Christian Pledl, Ralf Czerlinsky (1), Patrick Buschkowski (4), Paul Mecking

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.