Klarer Sieg beim Schlusslicht

Klarer Sieg beim Schlusslicht

WSG Oberhausen III – VfL Gladbeck 8:18 (1:5, 2:7, 3:3, 2:3)

Beim punktgleichen Tabellenletzten aus Oberhausen gab es einen klaren 18:8 Erfolg.  Bereits nach 2 Minuten lag der VfL mit 0:3 vorne. Dann jedoch fiel nicht nur dass 1:3, sondern auch Center Dirk Pledl wurde wegen Meckerns des Wassers verwiesen. Doch der VfL der urlaubs-, seminar- und verletzungsbedingt auf mehrere Stammkräfte verzichten musste lies sich nicht aus der Ruhe bringen. Nach zwei Toren von Johannes Grewer ging es mit einem 5:1 Führung in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel schoss man sich dann Dank sechs Treffer von Manuel Mackiewicz mit 12:3 in Front. Die beiden letzten Viertel gestalteten sich ausgeglichener, wobei die Oberhausener den VfLer auch nie richtig gefährlich werden konnten.

Morgen kommt es dann beim Duisburger SSC zum letzten Saisonspiel.

Es spielten und trafen: Christoph Wiechers, Dirk Pledl, Simeon Vollmer, Johannes Grewer(4), Jan Fuhs (3). Manuel Mackiewicz (8), Christian Pledl, Christoph Littmann (1), Patrick Buschkowski (2), Joel Martins

 

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.