VfL C-Jugend arbeitet sich weiter nach oben

VfL C-Jugend arbeitet sich weiter nach oben

Mit einem deutlichen Ergebnis bringt die Wasserballjugend des VFL Gladbeck einen Sieg gegen den WSG Oberhausen nach Hause.

Es ist Sonntag und der Nachwuchs des Gladbecker Wasserballs macht sich auf den Weg nach Mülheim an der Ruhr. Es ist ein Heimspiel, denn Gladbeck kämpft gemeinsam in der Startgemeinschaft mit dem WSF Mülheim: Mittlerweile kennen sich die Jugendlichen ganz gut und auch wenn sie nicht gemeinsam trainieren, funktionieren sie im Wasser doch wie eine eingespielte Mannschaft.

Das ist schnell zu erkennen, wenn gleich nach dem Anpfiff kräftig Druck auf den Herausforderer aus Oberhausen aufgebaut wird. So geschickt wie der Ball nach vorne gebracht wird, so schnell wie die Spielzüge gemacht werden, könnte schnell der Eindruck entstehen, es sei gar kein Jugendspiel. Gegen die ersten fünf Tore hat Oberhausen keine Antwort parat und hinkt mühsam mit einem Tor hinterher, als das erste Viertel schon zu Ende ist.

Und auch bis zur Halbzeit bricht Oberhausen die Angriffswellen von Gladbeck/Mülheim nicht auf. Klare Spielmacher sind Gladbecks Torwart Erik Dittmann, der selbst gegen harte lange Pässe hervorragend das Tor sauber hält und der schnelle Mittelfeld Spieler Can Erden aus Mülheim, über den die Weißen das Spielfeld unter Kontrolle halten. Mit jetzt schon sechs von neun Toren bringt aber vor allem Moritz Schmidt eine entscheidende Leistung ein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schwächelt die Startgemeinschaft dann doch noch; Schwimmerisch fehlt der Biss und in den Zweikämpfen werden nicht mehr genug Zähne gezeigt. Es reicht zwar trotzdem noch, um ein Tor mehr zu werfen als der Gegner, doch rückt der mit 13:5 zum dritten Viertel näher ran.

Gefährlich wird es im letzten Viertel dann allerdings nicht mehr. Zu verdanken ist das vor allem Alper Alap und Tobias Gerigk, den Gladbecker, die im Endspurt fast jeden Ball von den Gegnern erobern und ihnen so keine Chance lassen. Mit dem letzten Wurf macht Andreas Bacanin den Sieg komplett und schießt das 18:7 für das VFL/WSF Team. Trainer Jörn Richter kommentiert die Partie freudig: „Das hat fabelhaft geklappt. Es gibt immer etwas, was man besser machen könnte, aber es hat wirklich Spaß gemacht, das tolle Zusammenspiel zu beobachten.“

Seine Siegesserie will der VFL am Freitag fortsetzen: Dann trifft die C-Jugend auf den Duisburger SV 98. Um 19:15 Uhr soll in der Traglufthalle an der Schützenstraße in Gladbeck angepfiffen werden. Mit einem Sieg könnte der VFL dann auf Tabellenplatz 4 springen. Wir wünschen viel Erfolg.

C-Jugend

Quelle:  |  Text: Torsten Gerlang  |  Foto: privat

 

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.