VFL Wasserballer holen Platz drei

VFL Wasserballer holen Platz drei

Beim 29. Artur-Schirrmacher-Gedächtsnisturnier unterlagen die Gladbecker nur gegen Mannschaften aus höheren Ligen

 

Lange Zeit war es ungewiss, ob die Wasserballer vom VFL ihr Traditionsturnier in diesem Jahr tatsächlich würden austragen können. Das beschädigte Vereinsheim stand in diesem Jahr noch nicht zur Verfügung und ob die Gäste in einem verregneten September wirklich kommen wollten, war auch unklar. Doch die Gäste kamen am vergangenen Wochenende in großer Zahl, das Wetter spielte mit und die Gladbecker zauberten mit Zelten und Planen eine tolle Unterkunft im Freibad an der Schützenstraße.

 

Jetzt musste es nur noch sportliche Erfolge geben. Schon im ersten Spiel wurden die VFL’er vor eine schwere Aufgabe gestellt. Die Gegner aus Schermbeck spielen in der Oberliga und somit zwei Klassen höher als die Gastgeber. Kein Wunder, also dass man sich an diesem Wettstreit die Zähne ausbeißen musste. Mit dem ersten Punkteverlust im Rücken hieß es jetzt erstmal Kräfte sammeln und neu konzentrieren. Schließlich hatten die Gladbecker in den vergangenen Turnieren des Jahres eine deutlich bessere Figur gezeigt. Mit neuem Antrieb gelang der erste Punktgewinn anschließend gegen die Mannschaft aus Eschweiler mit 3:1. Mit weiteren Siegen gegen Duisburg, Köln und Mülheim bewiesen die VFL Wasserballer, was in ihnen steckt. Vor allem gegen die sonst ungeschlagenen Mülheimer glänzten die Gastgeber mit überzeugendem Stellungsspiel und geschickten Torschüssen. Nur gegen die Verbandsligisten aus Essen mussten sie sich dann wieder geschlagen geben. Der Unterschied zu den höheren Klassen war am Ende doch zu groß. Im aufregenden Finale gewann Schermbeck deutlich gegen Essen und eroberte den Turniersieg zum vierten Mal in Folge.

 

Bei der Jugend stellte sich leider kein Erfolg ein, doch bot der Nachwuchs mit Sicherheit die spannendsten Spiele des Turnierwochenendes. Selten zeigte sich eine C-Jugend der Gladbecker so talentiert und kämpferisch wie in diesem Jahr. Jugendtrainer Sven Stenzel: „Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wenn wir auf diesem Kurs bleiben, werden wir im kommenden Jahr bestimmt eine Chance auf den Turniersieg haben. Leider waren die Ergebnisse dieses Jahr zu knapp.“

 

Die neue Saison steht vor der Tür und die Gladbecker werden bald sicher wieder mit Erfolgsnachrichten auf sich aufmerksam machen. Wenn die Spieler die Turnierenergie mit in die Liga übertragen, werden die Gladbecker in diesem Jahr leichtes Spiel haben. Zumindest dürfen sich die Zuschauer auf spannende Spiele freuen.

 

 

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.